Wir ebnen Wege.

Absolutes Kabinenverbot bei regelmäßiger Wochenruhezeit EU-weit

4. Dezember 2018 - Momentan erreicht uns in den Medien die Aussage, die EU habe ein absolutes Kabinenschlafverbot beschlossen.

Nach Rücksprache mit unserem Büro in Brüssel ist das u.E. nicht richtig, vielmehr geht es um ein Verbot der Verbringung der regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeit in der Kabine (regelmäßig bedeutet ungefähr: jede zweite Woche, beabsichtigt: jede dritte Woche).

Ein tägliches Schlafverbot wäre schlichtweg unmöglich, wir kriegen nicht über 600.000 Fahrer allein in Deutschland jede Nacht in Hotelbetten.

Wir begrüßen ausdrücklich, dass die EU sich des menschenverachtenden und existenzvernichtenden Problems des Sozialdumpings annimmt. Rein wirtschaftlich: Lohnkosten machen rund ein Drittel der Gesamtkosten eines Ferntransportes aus. Wenn vietnamesische Fahrer monatelang auf litauischen Lkw für einen Hungerlohn von rund 300 US$ quer durch Europa fahren, ist dies der schmutzigst mögliche Wettbewerb, bei dem deutsche Logistiker nicht mithalten können.

Wichtig ist uns die Kontrollierbarkeit der Sozialstandards und der Löhne. Dazu brauchen wir mehr Kontrollbeamte, damit Verordnungen überhaupt wirksam durchgesetzt werden können.

Geschäftsstellen

Münster
Haferlandweg 8
48155 Münster
+49 (0) 251 6061-0
+49 (0) 251 6061-414
verband@vvwl.de
Düsseldorf
Oerschbachstraße 152
40591 Düsseldorf
+49 (0) 211 7347-80
+49 (0) 211 7347-831
duesseldorf@vvwl.de

Mitgliedschaften

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.
DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e. V.
Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.
Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V.

Besuchen Sie uns!

twitter